Projekt Rock Engel e.V.
Projekt Rock Engel e.V.

Stadtweg Open Air 2019

Zu erreichen ist das Stadtweg Open Air

- aus Hollenstedt (BAB Abfahrt Hollenstedt): In Dierstorf auf der linken Seite - Am Stadtweg, immer geradeaus bis zur Beschilderung auf der rechten Seite

- aus Wenzendorf (BAB Abfahrt Rade): In Dierstorf auf der rechten Seite - Am Stadtweg, immer geradeaus bis zur Beschilderung auf der rechten Seite

 

Am 13.07.2019 starten wir um 11 Uhr.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

 

Um 12 Uhr beginnen wir mit dem Bandcontest.

Jede Band spielt 3 eigene Songs. Die Gewinner werden durch die anwesenden Gäste per Stimmzettel ermittelt. Die Reihenfolge der Auftritte bestimmt das Los direkt bevor es losgeht.

 

Danach folgt bis 23.59 Uhr handgemachte Rockmusik.

Eine Hüpfburg unterhält die kleinsten Gäste.

Für Kaltgetränke und das leibliche Wohl wird  in gewohnter Qualität gesorgt sein.

 

Der Platz ist gesichert, die Bühne ist bestellt und die Bands werden nach und nach vorgestellt!

This brutal World

macht Doom, Sludge, Stoner und Krach

Frank - Vocal Chord Abuse and Lyrical Disaster

Rene - Bowel Eruptive Low End Frequencies Assault

Randolf "Fuck did i leave the Oven on?" - Sloppy Timings and Hard Hitting Congas of Doom

Benny - 6-String Riffbringer of Disorientation and DNA Melting Procession of Multidimensional Psychedelic Sound FX

"Wer schonmal mitten in der Nacht in einer Ortschaft gestrandet ist, die auf der Landkarte kaum zu entdecken ist, ein zügelloses Leben lebt oder leicht psychopatisch veranlagt ist wird die Musik der drei Quadrophoben zu schätzen wissen: Deutschsprachige und größenteils sinnhafte Texte aus dem ganz normalen Alltagswahnsinn gepaart mit einer Mischung aus Rock, Punk & Groove. Geschaffen um gute Laune zu verbreiten!" -  Quadrophobia

"Die Band Doorway Effect besteht seit ca. 2 Jahren und wir sind alle um die 27-30 Jahre alt. Unser Genre ist als Mix aus Progressive/Rock/Alternative/Metal zu bezeichnen und zur Zeit nehmen wir unser erstes Album auf.
 

Bühnenerfahrung hat zwar jeder von uns aus vergangenen Bands, aber als Doorway Effect haben wir nach einer Findungs- und Kompositionsphase, sowie Schlagzeugerwechsel erst 2-3 Mal auf der Bühne gestanden. Deshalb kann uns schon als  Newcomer Band bezeichnen. Genau das soll sich aber 2019 mit dem ersten Album ändern."

 

Chris - Vocals
Michael - Bass
Thorsten - Guitar
Yannik - Drums

 

"Moin, wir sind Jonas, Hannes und Thilo und geben euch gutes Alternatives auf die Ohren!
Im Sommer 2015 wurde unsere Band Difficult Subject gegründet und startete mit Punk/ Grunge Covern. Zwischenzeitlich änderte sich die Besetzung an dem Drums und die Abwechslung von Gitarre und Synthesizer für ein noch größeren Klangspektrum."

Um 12 Uhr starten wir mit dem Bandcontest: 4 Bands stellen sich mit 3 Songs dem Votum der anwesenden Gäste. Die Startreihenfolge wird direkt davor ausgelost. Jeder Gast erhält einen Stimmzettel. Wer das nächste Mal beim Stadtweg Open Air oder der Rockengelnacht dabei sein wird, werden wir um 18 Uhr verkünden.

Ab heute folgt die Vorstellung der Bands in alphabetischer Reihenfolge:

Viele Attribute vereint die Band 5th Avenue auf sich: „Kultband“, „beste Hamburger Live‐Band“, „Wacken‐Pioniere“… Was im Endeffekt aber bleibt ist die Musik. Rock von der Waterkant – authentisch, geradeaus, ehrlich ist es, wofür die Hanseaten stehen.
5th Avenue spielten 1990 als eine der ersten Bands auf dem ersten Wacken‐Openair, dem mittlerweile größten Metal‐Festival der Welt. Auch in den Folgejahren waren sie immer wieder Bestandteil des norddeutschen Groß-Events. Über die Grenzen der Hansestadt hinaus ist das Sextett bereits mit LITTLE RIVER BAND, PLAN B., SAXON, MAMAs BOYS und D.A.D. Weltweit auf Tour gewesen. In den  Jahren 1994 und 1995 wird 5TH AVENUE von den Lesern der großen Hamburger Tageszeitung „Morgenpost“ zum beliebtesten Hamburger Act gewählt und lassen dabei etablierte Künstler wie Blumfeld und Marius-Müller Westernhagen hinter sich.
1994 heimste die Gruppe einen Majordeal bei Polydor ein und mit ihm verbunden ein Album-Recording in den USA in den legendären Goodnight LA Studios unter der Regie von Roger Summers (RAGE AGAINST THE MACHINE, DON HENLEY). Zur Veröffentlichung der CD kam es jedoch nicht – lediglich eine erste Single „Luka“ erschien, die es auf Anhieb in zahlreiche Radio-Hörercharts schaffte. Dann jedoch das Überraschende: die Band löste sich 1996 offiziell auf.
Erst 2014, zu ihrem 25-jährigen Jubiläum kehren die Musiker zurück, um – wo sonst, eine Jubiläumsshow in Wacken, sowie bei etlichen anderen großen Open Airs und den Harley Days zu spielen. Der Metal Hammer kürte sie daraufhin zu einer der besten Wacken-Acts. Gemeinsam mit den Auftritten erschien die EP mit dem passenden Titel „It s Been A Long Way“, dessen Video-Single-Auskoppelung auf Platz 1 der myvideo-Charts stürmt.
2015 wurde der Band die Ehre zuteil, auf persönliche Einladung der HOOTERS hin deren Support zu sein.
Nun ein weiteres Jahr später, ist es endlich soweit: 5th Avenue veröffentlichen 27 Jahre nach ihrer Bandgründung das Album „Last Greetings From The Petting Zoo“! Produziert von Eike Freese und Alex Dietz (u.a. DEEP PURPLE, GAMMA RAY, HEAVEN SHALL BURN) sind diese 12 unverwechselbaren Rock‐ Hymnen ein dickes Ausrufezeichen und der Beleg dafür, dass es nie zu spät ist um durchzustarten!

 

5th Avenue 2019 by Cora Stern

Seit fünf Jahren sind THE PIRATES am Start. Passenderweise haben sie mit Coverrock aus fünf Jahrzehnten angefangen. Mittlerweile setzen sie immer mehr auf eigene Songs.

Die Piraten freuen sich das Stadtweg Open Air zu rocken!

 

Hachi - bass

Simon - lead

Daniel - voice

Kati - keys

Claus - drums

Jan - ryth

 

„Mit kreischender Gitarre, schneidender Stimme, pumpendem Bass und hämmernden Drums einmal quer durch die stählernen Jahrzehnte.

Das IRON X Repertoire besteht aus Hardrock- und Heavy Metal Klassikern sowie aus eigenen Songs des gleichen Genres. Bei IRON X gibt es partytaugliches Songmaterial, wobei bei der Auswahl der Coversongs insbesondere die Originalität im Vordergrund steht.
IRON X spielen nicht die „üblichen Verdächtigen“ sondern ausgesuchte Highlights und Evergreens, egal ob bekannt oder nicht und begeistern damit Fans und Szenekenner. Bei einem Spektrum von klassischem Hardrock über Glam-Rock und die New Wave of British Heavy Metal bis zu energischem Power Metal ist bei jedem IRON X – Gig Party-Stimmung und musikalische Abwechslung angesagt.“

Das Programm der Band COCKROACH besteht ausschließlich aus bekannten Klassikern der Rockmusik. Von AC/DC, CCR und Deep-Puple über Status-Quo und Whitesnake bis ZZ-Top, kein Stück, dass der Zuhörer nicht kennt. Der mittlerweile „legendäre“ Sound der Band verfeinert dieses. Ob auf Stadtfesten, Motorradtreffen oder Festivals, bisher haben die Musiker aus der Nordheide noch jedes Publikum in Schwung gebracht.

Auf unzähligen Konzerten im nord- und mitteldeutschen Raum, 6 Auslandstourneen und Supportgigs für „Lotto-King-Karl“, „H-Blockx“ und „Extrabreit“ hat sich COCKROACH über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt gemacht.

Der Erfolg der Band liegt sicherlich daran, dass man ihnen den Spaß an der Musik anmerkt!

Red dead Roadkill haben uns letztes Jahr bereits überzeugen können. Dieses Jahr kommen sie mit einer neuen Sängerin, einem neuen Schlagzeuger und einem zusätzlichen Gitarristen. Wir sind gespannt auf:

 

Radness – Lead Vocals

Bob Lee – Guitar & Vocals

Dean Harper - Guitar

Sazzy O. – Bass

Crash – Drums

 

Songs from the heart – for the soul

Bodenstampfender handgemachter Gitarrenrock mit femininem Gallionsdrachen aus Hamburgs Dunkelkammern

„Flower  Rush“    
 Die frische Nachwuchsband kann jetzt schon auf einige Auftritte zurückblicken. Ausgelassene Clubshows auf dem Hamburger Kiez und erfolgreiche Konzerte im Lüneburger Szeneviertel zeichnen bisher ihr Programm. Außerdem standen sie schon auf einigen Festivalbühnen und begeistern somit ein buntes Publikum. Als Highlight ist in der jungen Bandgeschichte eindeutig das Stadtfest in Lüneburg zu nennen. Dieses eröffneten die Jungs als Vorband für LeFly.  
 Harmonische Melodien zum Tanzen und persönliche Texte zum Mitsingen machen aus dieser Musik eine runde Sache. Flower Rush lädt zum Feiern, Loslassen, Entspannen und Pogen ein. Seid also dabei, wenn die Jungs die Bühnen zum Beben und das Publikum ins Schwitzen bringen!  Feinster College Rock aus der Lüneburger Heide direkt in dein Tanzbein – da kannste nicht meckern!

Die Gewinnerin des Contest 2018: Diandra Gumz!

Wir hatten sie letztes Jahr vorgestellt als "die Frau, die mit ihrer Gitarre und ihrer Musik unter die Haut geht."

Sie hat uns mit gefühlvoller Rockmusik mit Herz und Seele das letzte Jahr überzeugen können.

In ihren Texten geht es um Liebe, Eifersucht und den Wunsch sich treu zu bleiben und sich auf der Suche nach dem ICH nicht zu verlieren.

 

"Wir sind Turbolent aus Hamburg. Wir spielen Rock, ein bischen Pop und manchmal auch Punk. Oder alles zusammen. Unsere Songs kommen aus dem Leben oder drücken in die Wunde der Gesllschaft. Nie beleidigend, aber auf den Punkt. Auf der Bühne wollen wir Spaß, haben Spaß und tragen den Spaß ins Publikum."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© projekt Rock engel e.v